DER ERSTE IMPF-RANG GEBÜHRT DOCH WOHL AUSSCHLIESSLICH: DEN TOP-SYSTEM-RELEVANTEN __I M P F – V E R H Ä N G E R / I N N E N__ DES LANDES !

 

.

.

.

.

………………………………………………………….

pfu

a2

Tagesblatt 7.12.2020

 

.

SEIT  DEM ERSTEN MASSNAHMENPOLITISCHEN BESCHLUSS VON BUNDESREGIERUNG, BUNDESTAG UND MINISTERPRÄSIDENTEN  im März 2020.  .  .
.  .  .   V E R F O L G E N     UNSERE POLIT-AKTEURINNEN NAHEZU OPPOSITIONSFREI AUSDRÜCKLICH   E I N E   S T R I K T   V O  R  A  N  G E T R I E B E N E      I M P F – A G E N D A   .  .  .

.

EIN  DERARTIGER   M U T   zu   r e i n    v e r o r d n u n g s p o l i t i s c h e  m    A g i e r e n     –   v  o r b e i    a n   den Grundrechten. . .   –  und   v o r b e i   a n    einer Fülle anderslautender Expertisen. . .   –  und   i n   h a l s b e r e ch e r i s c h e r  Bereitschaft zu immensem mental-kulturellem wie wirtschaftlichem Zerstörungs-Furor . . .    hat einfach  belohnt zu werden: 

DIESE    M E R I T E N    begründen ohne Wenn und Aber  die   a b s o l u  t e    V  o r r a n g – B e r e c h t i g u n g    bei der Zuweisung der ja erst nach und nach herstellungsbedingt verfügbaren Impfstoffe . . .  –   jede Form sogenannt vornehmer´Zurückhaltung´ wird da selbstredend nicht akzeptiert  –  !!

GLEICHE   M E R I T E N    erwachsen   d e n   u n e r m ü d l i c h   b e g l e i t t r o m m e l n d e n   Akteur/innen der   L e i t m e d i e n    für das rund um die Uhr gelieferte jeweils nachrichten-einleitend als bedrohlich betonte Zahlen-Konfetti, das bis heute für eine Angst- und Erzwingungs-Kulisse zu sorgen weiß und strukturbedingte Koinzidenzen als Evidenz-Werdungen ´richtigen´ Regierungs-Tuns preist. . .   –   auch ihnen gebührt die   a b s o l u t e   V o r r a n  g – B e r e c h t i g u n g      bei der Zuweisung der ja erst nach und nach herstellungsbedingt verfügbaren Impfstoffe . . .   !!

.

Was wohl hätte da wichtigstes ethisches Verabreichungs-Kriterium zusein ?
Es mögen doch bitte all diese Meritenträger/innen für die Impfstoffe, um die es hier erstmalig und   s o   w e n i g   g e p r ü f t   w i e   n i e   z u v o r      gehen soll     MRNA-IMPFSTOFFE,  also körperfremdes Erbgut, das unausrottbar im Körper bleiben wird und u.U. immer wieder Körpergegenreaktionen provozieren wird . . .  Folgen unbekannt –     die    V O R K O S T E R  /  I  N  N  E N – P O S I T I O N     EINNEHMEN,   um   m i t    ihrer ganz   p  e  r  s  ö  n l i c h e n   B e d e n k e n f r e i h e i t    v o r a n z u g e h e n    wie  die Feldherren in einstigen Schlachten. . .  
. . . –   denn sie sehen sich ja genötigt bis berufen,   e i n e n    von vermutlich mehr als hundert Corona-Viren  (die übrigens untereinander für optimal resilienz-fördernde Kreuz-Immunität sorgen !)    a u s z u r o t t e n    . . .  ??? !!

.

.

. . .   die Realität  demgegenüber:

___________________________________

.

DLF

ethkri

Hier finden Sie das vollständige Positionspapier zur Verteilung des Covid-19-Impfstoffs der Ethik Kommission, der Ständigen Impfkommission und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Welche ethischen Grundsätz spielen eine Rolle?

Zunächst gilt der Grundsatz der Selbstbestimmung: Das bedeutet in diesem Fall, dass Imfpungen die aufgeklärte und freiwillige Zustimmung voraussetzen. Eine Impfpflicht soll es nicht geben.

Dann gibt es den ethischen Grundsatz der Wohltätigkeit: Normalerweise sollten Ärzte so arbeiten, dass sie Mensche

. . .

Drei Gruppen haben die Mitglieder des Deutschen Ethikrates nach folgenden Kriterien herausgearbeitet: 

Alter und Vorerkrankung

– Menschen, die aufgrund ihres hohen Aters oder vorbelasteten Gesundheitszustandes ein siginifkant erhöhtes Risiko auf schwere oder tödliche Krankheitsverläufe haben. Dazu zählen Bewohner von Pflegeheimen und Menschen mit schweren Vorerkrankungen, etwa Krebs, Herz-Kreislauf-Leiden oder Diabetes Mellitus.

Gesundheitsversorgung

– diejeinigen, die diesen Menschen helfen: also alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den stationären Einrichtungen der Gesundheitsversorgung wie Ärzte, Schwestern und Pfleger, aber auch alle, die in der Altenpflege arbeiten. Bei dieser Gruppe kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu: Sie tragen nicht nur ein erhöhtes Risiko für sich selbst, sondern auch für viele andere Menschen, da sie das Virus als Multiplikatoren nach außen targen können.

Systemrelevanz

– Menschen , die allgemein als systemrelevant gelten, ohne die also das gesellschaftliche Leben nicht richtig funktionieren würde. Dazu zählen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsämter, Polizei und Feuerwehr, aber auch Lehrkäfte und Erzieherinnen.

.

___________________________________

 

Frage: 

___________________________________

W I E V I E L  „S E L B S T B E S T I M M U N G    wird all diesen ethisch oder system-relevanz-halber ´bevorrechteten´ Menschen wohl zugestanden  werden      ?  ?   !!

.

.

.

Zur Verfahrensplanung:

____________________________

.

izdlf

.

Die in Deutschland zuständige Ständige Impfkommission will die Zulassungen abwarten, um zu erfahren, was jeder Impfstoff leisten kann und ob er etwa bei Älteren gut funktioniert. Die Leitlinien müssten dann konkretisiert werden, zum Beispiel Altersgrenzen bestimmt werden. Sobald es ausreichende Impfstoffmengen gibt und die Herausforderungen bei Lagerung und Logistik gesunken sind, sollen die Impfstoffe auch dezentral über Apotheken verteilt werden können. Bundesgesundheitsminister Spahn ist zuversichtlich, dass die Zeit der Einschränkungen absehbar endlich ist: „Wir bereiten uns darauf vor, mehrere zehn Millionen Bürgerinnen und Bürger innerhalb kürzester Zeit mit einem Impfstoff zu versorgen.““

.

iz

.

.

.

________________________________

.

. . .  und die PERSPEKTIVE noch   d e s     beschleunigtsten   I  m  p  f – R u n s,   so er denn bevökerungsseits tatsächlich stattfinden sollte:

________________________________

.

Über ´Hart aber fair´, 9.11.2020  Kölner Stadt-Anzeiger:

.

„„Es gibt kein Entweder-oder. Der Impfstoff wird helfen, aus der Pandemie rauszukommen, aber er wird nicht alles ersetzen“, sagte Eckerle  (Prof. Dr. Isabella Eckerle: Virologin, Leiterin des Zentrums für neuartige Viruserkrankungen an der Universitätsklinik in Genf (Schweiz)).

.

Es gebe noch eine „lange Phase, in der wir Regeln beibehalten müssen“. Lauterbach stimmte dem voll zu. „Wir werden auf Maske und Abstand nicht verzichten können“, betonte er. Bis zur Herdenimmunität werde mindestens noch ein Jahr vergehen. „2021 wird im Wesentlichen ein Jahr der Einschränkungen sein“, sagte er.“

.

.   .   .    na dann .   .   .    !

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s