An: diebasis-partei.de

basispar

diebasis-partei.de

.

6.11.2020 Ovalmedia / Narrative #25: mit Dr. Reiner Füllmich. Der Jurist wird zum Politiker – wie kommt es zum Wendepunkt?

___________________

Gespräch mit Alkje Fontes und Karsten Wappler

(Säulenbeauftragte für Freiheit und Schwarmintelligenz)

// Statt Parteien- & Kandidaten-WAHLEN:   B E W E R T U N G E N    aller Parteien und aktuellen Themen-Bearbeitungen durch jede/n Wähler/in !!

= Super-Idee ! //

_____________________

.

gw /   OFFENER BRIEF

Von: gabrieleweis@web.de
An: post@diebasis-partei.de, bw-lv@die-basis-partei.de,
by-lv@die-basis-partei.de, be-lv@die-basis-partei.de,
bb-lv@die-basis-partei.de, hb-lv@die-basis-partei.de,
hh-lv@die-basis-partei.de, he-lv@die-basis-partei.de,
mv-lv@die-basis-partei.de, ni-lv@die-basis-partei.de,
nw-lv@die-basis-partei.de, rp-lv@die-basis-partei.de,
sl-lv@die-basis-partei.de, sn-lv@die-basis-partei.de,
st-lv@die-basis-partei.de, sh-lv@die-basis-partei.de,
th-lv@die-basis-partei.de

Betreff: Horizont-Vorschläge als denkbare Bezugspunkte für Einzel-Initiativen
Datum: Mon, 9 Nov 2020 14:35:09 +0100

.

.

Hallo zusammen,

.
„Narrative #25: vom Juristen zum Politiker – wie kommt es zum Wendepunkt?“  hat mich auf die mir bis dahin entgangene Basis-Parteigründung aufmerksam werden lassen  –  Merci für ein solches Perspektiv-Angebot wie auch alle Vorlaufs- & Begleit-Engagements im Umgang mit den Corona-Regime-Irrwegen dieses JAhres !

Ich denke allerdings, es sollte nicht um Parteigründungen gehen, die ihr zugehörige Parlaments-Abgeordnete mit nun eben basisdemokratischen Zielen stellen, es also wieder ums Erringen von Prozentanteilen an den Parlamentsabgeordneten  mit Ansprüchen auf Regierungsführerschaften und dergleichen mehr gehen sollte.
.
.
Ich wünsche mir stattdessen die Funktion von Parteien neu angesetzt  –  und noch so manches andere mehr, habe mir dazu seit Jahren System-Umkonzeptionierungs-Gedanken gemacht . . .
. . . und wünsche mir intensive und produktive Diskurse über solche und andere Ideen

a) für morgen insgesamt

und b) für konkrete Schrittfolgen für in meinen Augen  (neben allem Juristschen)  unerlässlich einleitende verfassungspolitische Rück- wie Neujustierungen unserer GG-Horizonte und ihrer Nicht-Aushebelbarkeit. . .
.
.
Ich betreibe als berentete Gymnasial-Lehrerin seit 2018 dazu einen Blog ´diskursblickwechsel.wordpress.com´

Den inzwischen ausgearbeiteten Horizontrahmen habe ich (b) betreffend) unter (https://diskursblickwechsel.wordpress.com/wos-hin-konnte/) zusammengestellt. . .
.
.
. . . (a) betreffend) Für die neben allem Demonstrativen und Informativen bzw. Juristischen  stelle ich mir eine Schrittfolge vor, die sich   – akribisch unanfechtbar organisiert –  des heute offiziell  nicht verfügbaren, nichtsdestotrotz allerdings einfach usurpatorisch zu beanspruchenden Souveränitätsrechtes einer Kette von Bürgerbegehren bedient, . . .

. . . um die entstandenen Regime-Fragen – unbezweifel- und unübergehbar getragen von Millionen dafür votierender Bürger/innnen –  grundlegend auf ein erstes Zukunfts-Gleis zu rücken, von dem aus dann
a) Parlaments- und Regierungs-Arbeit und
b) Verfassungsüberarbeitungs-Arbeit in Ruhe neu konsensiert werden kann . . .  mit allen uns bewegenden Systemfragen. . .
.
.
.
Sollte meine ´QUINTESSENZ – wo´s hin könnte !´ unter Euch  auf Interessenten stoßen, würde ich mich über entsprechende Rückmeldungen freuen und eigene Mitarbeit in Euren Kreisen  ins Auge fassen. . .
.
.
.
Merci  für Eure Aufmerksamkeit und Beste Grüße

Gabriele Weis

____________________

.

.

Antwort    1 :

.
Von:    <bw-lv@die-basis-partei.de>
An:    <gabrieleweis@web.de>
Betreff:    AW: Horizont-Vorschläge als denk
bare Bezugspunkte für Einzel-Ini
tiativen
Datum:    Mon, 9 Nov 2020 15:25:06 +0100
.
.
Guten Tag liebe Interessentin,
guten Tag lieber Interesssent,

ganz herzlichen Dank für die E-Mail und das Interesse an unserer Partei DIE BASIS.

Du bist herzlich eingeladen, an unseren Diskussionen und unserer Programmarbeit mitzumachen.

In der Anlage sende ich ganz unverbindlich einen Mitgliedsantrag sowie
ein Anschreiben mit den gewünschten Informationen.

Für Fragen stehe ich jederzeit gerne persönlich unter andreas-die-basis@online.de
zur Verfügung! Darüber hinaus freue ich mich über Anregungen und konstruktive Kritik.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Baum
Vorsitzender Landesverband dieBasis BW
Mitgründer der Bundespartei
Koordinator Hessen und Rheinland-Pfalz

.
__________________________
.
.
>     meine Antwort darauf, 9.11.2020:
Hallo Andreas Baum,
kann man leerer antworten ?
Selbstredend ist überall Zeit und Kraft ein knappes Gut. . .
.
Aber so ist kein Raum für Neues, Pardon !
.
Irritierte Grüße
Gabriele Weis
.
.
________________________________
.
.

Antwort 2a :

.
.

Datum: Mon, 9 Nov 2020 18:24:20 +0100 (CET)
Von: Alkje MV MV <mv-lv@die-basis-partei.de>
An: gabrieleweis@web.de
Betreff: Re: Horizont-Vorschläge als denkbare
Bezugspunkte für Einzel-Initiativen

Hallo, Gabriele,
das klingt sehr spannend. Hast Du diese Anfrage an alle Landesverbände geschickt? Wir hier in Mecklenburg-Vorpommern sind erst ein paar wenige Mitglieder und haben noch nicht so die Kapazitäten. Ich hoffe mal, dass Du Antwort von einem der besser aufgestellten Landesverbände bekommst. Falls nicht, dann schreib mich bitte noch mal an!
Herzliche Grüße
Heike Susanne Przybilla

____________

>  meine Antwort, 9.11.2020 :

.

Hallo  Heike Susanne,

wunderbar, wenn Dich und Dein Umfeld so manches an meinen Gedanken interessiert und wir ggf.  darüber mal näher, mal ferner, den einen oder anderen Austausch zustandebringen würden ?!

Hab(t) herzlichen Dank fürs spontan rückgemeldete Gekitzeltsein und lass(t), wo immer Luft und  Lust dazu entsteht, von Euch hören.  Ich hab´s an alle Landesverbände geschickt – wär schön, wenn sich für alle neuen Basisparteiler irgendwann klärte, ob´s in ne Richtung gehen könnte, wie sie mir vorschwebt. . .

Alles Gute und Beste Grüße nach MeckPom !

Gabriele (aus Bernau im Süd-Schwarzwald)

.

_____________

Antwort 2b :

.

Betreff: Re: Horizont-Vorschläge als denkbare Bezugspunkte
für Einzel-Initiativen
An: gabrieleweis@web.de
Von: „mv-lv@die-basis-partei.de“ <mv-lv@die-basis-partei.de>
Datum: Tue, 10 Nov 2020 00:44:35 +0100

Hallo Gabriele,
Ein paar Gedanken von mir zu deiner QUINTESSENZ in roter Schrift.
Ich finde deine Gedanken bzw. Ansätze sehr ansprechend. Deinen Blog schaue ich mir bei Gelegenheit mal an, da kann ich jetzt so auf die schnelle nichts dazu sagen.
Da die Partei noch recht jung ist, kann ich nicht für die Partei als Ganzes sprechen, es ist da viel Raum für Gestaltung. Die Partei ging ja aus der Widerstand2020 Bewegung hervor, dort war stets Konsens, neue Wege zu gehen, neue Denkräume zu erschließen und dass die Menschen ihr Leben gestalten können und nicht irgendwelche abgekoppelten Gremien und ökonomischer Zwang. Auch die Wiederbesinnung auf das spirituelle Bedürfnis des Menschen war hier und da Thema.
Liebe Grüße
Peter Anders

____________________

Am 09.11.2020 um 14:35 schrieb gabrieleweis@web.de:

Hallo zusammen,

„Narrative #25: vom Juristen zum Politiker – wie kommt es zum Wendepunkt?“  hat mich auf die mir bis dahin entgangene Basis-Parteigründung aufmerksam werden lassen  –  Merci für ein solches Perspektiv-Angebot wie auch alle Vorlaufs- & Begleit-Engagements im Umgang mit den Corona-Regime-Irrwegen dieses JAhres !

Ich denke allerdings, es sollte nicht um Parteigründungen gehen, die ihr zugehörige Parlaments-Abgeordnete mit nun eben basisdemkratischen Zielen stellt, es also wieder ums Erringen von Prozentanteilen an den Parlamentsabgeordneten  mit Ansprüchen auf Regierungsführerschaften und dergleichen mehr gehen sollte. nahezu 100% Übereinstimmung; In die Parlamente kommen soll vorallem die Vision Basisdemokratie bekannt machen und wenn es gut läuft einen Wettbewerb um die besten Lösungen dafür erzeugen. Am Ende können Parteien so eine Art Dienstleister darstellen, der den politischen Willen der Wähler/Bürger lediglich organisiert und transportiert und dem Bürger eine Plattform bietet für Vorschläge, Mitarbeit, Abstimmungen. Die Vorschläge selbst sollen dynamisch von den Bürgern selbst, von Initiativen, oder Expertenräten kommen. (Analog zur freien Marktwirtschaft, wo ja auch letzlich der Käufer durch Nachfrage entscheidet, was angeboten bzw. produziert wird)

Ich wünsche mir stattdessen die Funktion von Parteien neu angesetzt  –  und noch so manches andere mehr, habe mir dazu seit Jahren System-Umkonzeptionierungs-Gedanken gemacht . . .
. . . und wünsche mir intensive und produktive Diskurse über solche und andere Ideen

a) für morgen insgesamt wünsche ich mir auch

und b) für konkrete Schrittfolgen für in meinen Augen  (neben allem Juristschen)  unerlässlich einleitende verfassungspolitische Rück- wie Neujustierungen unserer GG-Horizonte und ihrer Nicht-Aushebelbarkeit. . . wünsche ich mir auch

Ich betreibe als berentete Gymnasial-Lehrerin seit 2018 dazu einen Blog ´diskursblickwechsel.wordpress.com´
Den inzwischen ausgearbeiteten Horizontrahmen habe ich (b) betreffend) unter (https://diskursblickwechsel.wordpress.com/wos-hin-konnte/) zusammengestellt. . .

. . . (a) betreffend) Für die neben allem Demonstrativen und Informativen bzw. Juristischen  stelle ich mir eine Schrittfolge vor, die sich   – akribisch unanfechtbar organisiert –  des heute offiziell  nicht verfügbaren, nichtsdestotrotz allerdings einfach usurpatorisch zu beanspruchenden Souveränitätsrechtes einer Kette von Bürgerbegehren bedient, . . .  interessant, friedliche Wege zur Souveränität und Verfassung

. . . um die entstandenen Regime-Fragen – unbezweifel- und unübergehbar getragen von Millionen dafür votierender Bürger/innnen –  grundlegend auf ein erstes Zukunfts-Gleis zu rücken, von dem aus dann
a) Parlaments- und Regierungs-Arbeit und
b) Verfassungsüberarbeitungs-Arbeit in Ruhe neu konsensiert werden kann . . .  mit allen uns bewegenden Systemfragen. . .  so in die Richtung kann es gehen

Sollte meine ´QUINTESSENZ – wo´s hin könnte !´ unter Euch  auf Interessenten stoßen, würde ich mich über entsprechende Rückmeldungen freuen und eigene Mitarbeit in Euren Kreisen  ins Auge fassen. . .

Merci für Eure Aufmerksamkeit und Beste Grüße

Gabriele Weis

.

_________________________

>  meine Antwort, 10.11.2020 :
.
.
Hallo Peter,
.
So macht ein erstes Sich-Verständigen Freude !  Da scheinen Du und ich ja ein aussichtsreiches Stück Übereinstimmung finden zu können und ich bin sehr auf den Chor möglicher Bündelungen und Differenzierungen gespannt, der mit  Reaktionen wie Deinen auf mein wie auf anderes mehr oder minder langjährig gewachsenes ´Quintessenz´-Denken anschwellen könnte. . .
Also ein herzliches Merci zurück und viel Schwung für Euch reaktionsstarke Nordlichter !
.
Gabriele  (aus Bernau im Süd-Schwarzwald)
.
.
.
_____________________
.

. . .

.

<<<>>>   welche Art von Basisnähe ???

basis-nah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s