20.6.2020 gw/ . . . PROGRESSIVE INTERNATIONALE – syndikat / Kommentar zu PI-RAT/ „Solidarität heißt globaler Systemwandel“

.

pi-syn

 

 

.

.

„Solidarität heißt globaler Systemwandel“

PI-Ratsmitglieder zum Aufstand in den USA und auf der ganzen Welt.
5.6.20  / Noam Chomsky, Hilda Heine, Ece Temelkuran, Gael García Bernal, Áurea Carolina, Celso Amorim, Renata Ávila, Srećko Horvat, Scott Ludlam, Carola Rackete, Yanis Varoufakis, John McDonnell, Andres Arauz, Alicia Castro, David Adler, Nikhil Dey, Ertugrul Kürkçü, Nick Estes, Paola Vega, Elizabeth Gómez Alcorta, Alvaro Garcia-Linera, Rafael Correa,
.
.
.
PI-Ratsmitglieder /

 

„Eine neue autoritäre Allianz hat die internationale Zusammenarbeit zugunsten des Nationalstaats und seiner alten Mythen von Blut und Boden aufgegeben. Eine neue Serie von Überwachungstechnologien hat die staatliche Kontrolle über ganze Gesellschaften enger gespannt und militarisiert. Darüber hinaus hat uns der Ausbruch der Covid-19-Pandemie weiter in die Isolation gedrängt und — in einigen Fällen — die Bedrohung durch einen permanenten Ausnahmezustand und das damit verbundene Kriegsrecht verschärft.

Protestbewegungen auf der ganzen Welt lehnen sich dagegen auf.“

„dabei sollten wir nicht übersehen, dass diese Proteste eine politische Öffnung geschaffen haben, um mit dieser Hegemonialmacht zu brechen und auf eine entkolonialisierte und multipolare Welt hinzuarbeiten.“

„Jetzt wie zuvor besteht unsere Herausforderung darin, uns zu organisieren und diese spontanen Solidaritätsbekundungen in eine dauerhafte internationale Bewegung zu verwandeln, um die Institutionen rassistischer staatlicher Gewalt abzubauen und die Menschenrechtsverletzungen durch die US-Polizei, ihr Gefängnissystem und insbesondere das Militär zu untersuchen.“

„Das bedeutet, im Kampf gegen staatliche Gewalt voneinander zu lernen ( . . . )  Und es bedeutet auch, dass wir unsere jeweilige Rolle in diesem internationalen System — wo auch immer wir leben mögen — identifizieren und in unseren eigenen Gemeinden für Gerechtigkeit sorgen.

„Die Infrastruktur der rassistischen Polizeiarbeit ist bereits international. (. . . )  Die Aufgabe unserer Progressiven Internationalen besteht darin, eine Bestandsaufnahme dieser internationalen Infrastruktur zu machen ( . . .)  , um diese aufzulösen: Stein für Stein, Dollar für Dollar, Polizeirevier für Polizeirevier.“

gw / Kommentar:

 

Meine  Überschrift hieße:

„Solidarität heißt:  wechselseitig angeregte und souverän neben das Bisherige gebaute Deliberativ-Systeme:  Autopoietien !“

 

 

Frage:

Wieviel fruchtbare Gedeihlichkeit liegt in   K ä m p f e n   ???

 

Warum bauen wir uns nicht kurzerhand souverän eine flächendeckende Fülle deliberativer/autopoietischer Begegnungsformen:

– die jeweils vor Ort und in wechselseitiger Anregung Verständigungen darüber erzielen, mit welchen Formen überschaubarer Gemeinwesens-Infrastruktur sie gut zurechtzukommen hoffen  –  zur je autonom mit anderen verbundenen Deckung ihrer Bedarfe. . .  ?  !

– und die darüber untereinander kurzerhand gesellschaftsvertragliche Vereinbarungen treffen und untereinander die entsprechenden Einrichtungen schaffen . . .  ?  !

 

Motto:  Offene Konflikte umgehen, unterlaufen und das Gewünschte untereinander Schritt für Schritt auf den Weg bringen  – 

. . .   was am wenigsten eine Frage verfügbaren Geldes zu sein braucht !!!

Es sollte aus der ureigenen Kraft zu einer Kultur des Anpackens unter all denen entstehen, die man mittlerweile gar nicht mehr  anpacken lässt oder nur so, dass sie vielfälig kranke Haltungen entwickeln . . .  !

Als Kostenfrage stellt sich dergleichen mit Sicherheit niemals in erster Linie !  Denn das Faulende schafft ungewollt Raum für neues, rundum gedeihlicher wirkendes Leben . . . 

Wir brauchen nichts Falsches´aufzulösen´  (was nicht mehr nährt, hat seinen Zenit überschritten und befindet sich in der Schwundphase !) 

–  wir brauchen Richtigeres nur zu säen und zu hegen !

EN /

My headline would read:

„Solidarity means: mutually stimulated and in addition to the previous sovereignly builded deliberative systems : Autopoietias!“

Question:

How much fruitful prosperity lies in fighting?

Why don’t we build a comprehensive and sovereign abundance of deliberative/autopoietic forms of encounter:

– which reach agreements on the spot and in mutual stimulation about the forms of manageable community infrastructure with which they hope to get along well – in order to cover their needs autonomously and in conjunction with others. . .  ?  !

– and who, without further ado, reach agreements among themselves in the form of social contracts and create the corresponding facilities among themselves. . .  ?  !

Motto: Avoid open conflicts, undermine them and bring the desired among themselves step by step on the way – 

. . .what least needs to be a question of available money !!

It should develop from the very own strength to a culture of tackling among all those who are not allowed to be tackled at all in the meantime or only in such a way that they develop many sick attitudes. . .  !

As a question of cost, such a thing with safety never arises in the first place!  Because the rotting unintentionally creates space for new, all around more prosperous life. . . 

We do not need to ‚dissolve‘ anything wrong (what is no longer nourishing has passed its zenith and is in the process of fading away !) 

– we only need to sow and nurture right things !

Von: gabrieleweis@web.de
An: wire@progressive.international
Betreff: https://progressive.international/wire/2020-06-04-solidarity-means-dismantling-the-system-everywhere/de
Datum: Sat, 20 Jun 2020 12:20:30 +0200

.

Hallo,
 
 
here you find, if interested, a comment to the uplinked PI-Council article: 
 
https://diskursblickwechsel.wordpress.com/2020/06/20/20-6-2020-gw-progressive-internationale-syndikat-kommentar-zu-pi-rat-solidaritaet-heisst-globaler-systemwandel/
 
 
 
 
Best regards
 
GabrieleWeis
 

 

 

 

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)

.

.

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s