AN ANDEREN LIPPEN HÄNGT SICH´S SCHEINBAR SICHER . . .

.

< >   HABEN WIR DENN KEINE

   E I G E N E N    ? ?  !!!

.

ut3

.

. . .  w i e   h a l t e n   w i r ´ s    mit  dem,
was  wir    s e h e n,   h ö r e n,    e r s p ü r e n
  und   b e w e g t   wissen   w o l l e n   ?

.

.

Was die immergleichen und gleichlautenden öffentlichen Lippen in unsere Horizonte  tropfen lassen  . . .
–   dem schreiben wir eine Autorität zu, der gegenüber Fragen und Zweifel als unangebracht zu gelten haben ?
.
Gefahr verlange ohne Wenn und Aber fraglosen Schulterschluss zu einlinigem Handeln und Verhalten  –  und nicht die sorgfältige Umschau nach den akut besten Köpfen?   –   Und die aktuelle Gefahr habe nun einmal erklärtermaßen pandemischen, also jederzeit erneut aufflammungsbereiten Charakter . . .
–  darüber bestünde wissenschaftsseits Einhelligkeit ??
.
Dass es dazu sehr wohl vielfältig vorgetragenen Widerspruch weltweit anerkannter Fachleute gibt,  das müsse als so abseitig begriffen werden, dass eine ernsthafte öffentliche Diskussion des da kritisch Vorgetragenen der Öffentlichkeit nicht zugemutet zu werden brauche . . .   –  dergleichen verwirre ´die Menschen´ nur !
  –   abwertende Etikettierungen genügten folglich für den zweifelsfreien ´Quatsch und Unsinn´ derer, die sich mit nun einmal falschen Einschätzungen zu Wort meldeten . . .
–   Hallo ??  Wer seid Ihr, dass Ihr in solcher Form als Scheider von Weizen und Spreu aufzutreten berufen wäret ? ! ??
.
. . . Entsprechendes gelte für Bürger/innen, die die monatelange Lockdown-Politik mit ihren erheblichen Grundrechtseinschränkungen nicht unwidersprochen bleiben lassen wollen und dazu auf ihrem Demonstrationsrechten bestehen, gar zu zivilem Ungehorsam aufrufen . . .
–   auch hier häufen sich die rundumschlagenden Abwertungen derer, die mit ihren abweichenden Sichten wahr- und ernst-genommen werden wollen: 
–  d a s   die Demokratie, auf die wir uns so viel zugute halten   ??? ?  ?
.
Dass der Status einer Pandemie dadurch gekennzeichnet sei, dass ihre Gefährlichkeit erst gebrochen sei, wenn rund 2/3 einer Bevölkerung via natürlicher Gesundung oder aber via impfweiser Immunisierung nicht mehr Opfer von Ansteckungswellen werden könnten, wird uns täglich drohend vor Augen gehalten.
Dass der Weg der Ansteckung hin zur Immunität im Falle von COVID19 für einen kleinen Teil der Erkrankten den Tod, für andere nicht unbedeutende Dauerschäden bedeute, lasse es aus humanitären Gründen geboten erscheinen, mit Vorrang den Weg der Immunisierung via Impfung zu gehen, sprich:
Bis zur Verfügbarkeit eines Impfstoffes komme alles darauf an, weitere, ohne entsprechende Eindämmung ganz sicher zu erwartende, Ansteckungswellen wieder und wieder wie bisher entschlossen zu unterdrücken  und möglichst wenig Neuinfektionen und  somit auch nur möglichst wenig ansteigende natürliche Immunität geschehen zu lassen . . .
– es   w e n d e    also  die nicht zuletzt   g e s u n d h e i t l i c h e    N o t    a l l e r   entscheidend, die Lebenssicherungs- und -Gestaltungskräfte der Menschen hierzulande wie weltweit phasenweise weder und wieder zerstörerischen Einbrüchen auszusetzen,   hoch-humanitär,  versteht sich . . .  ? ??  ???
Und damit dies nicht in endlosen Wiederholungen auch noch anderen Pandemien gegenüber so gehandhabt werden müsse, werde uns künftig am allerbesten ein digitales Gesundheits-Management unseres jeweiligen Immunitätsstatus durch unsere Leben führen ? ? !!!

.

.

Ist   d a s   der Umgang mit all den vielen Formen von    L e b e n    auf diesem Planeten, unserem menschlichen zumal, den wir in den nächsten vier Fünfteln des 21. Jahrhunderts pflegen wollen  ?    ?

.

Welcher Irrwitz steckt in derartigen pandemie-theoretischen Modellen einer einzigen weltumspannenden ´Eindämmungs-Wahrheit´  im Umgang mit  Gesundheitsgefahren aller Art, namentlich denen, die immer gehäufter aus unseren mikroben-verteilungsträchtigen Mobilitätswünschen und -Praktiken erwachsen  ?  ??
Und welcher Irrwitz bricht sich täglich breitere Bahn, wenn immer mehr Offizielle wie Normalos mit immer längeren Zeigefingern auf diese wie jene Artikulator/innen und Akteur/innen von Unbehagen, Widerspruch, gar Widerstand und Aus- wie Sonder-Wegen weisen   –  ganz gleich ob Exekutiv-Vertreter oder einfache/r Bürger/in –  und ihnen mal dies mal jenes von der breiten Palette sogenannter menschlicher Schäbigkeiten zuschreiben und vorhalten ?
Jener Demos, den u.a. unser GG zum souveränen Ausgangspunkt aller staatlichen Entscheidungs- und Ordnungsgewalt erklärt, wird allenfalls in Teilen als politik-würdig anerkannt   – sofern er sich zu strikter Forderungs- und Aktivitäts-Distanz zu allem so oder so Problematischen verpflichtet      ?  ?   !    !!
. . .  Was für Menschenbilder und welche Befangenheiten in angeblich integrem Herrschen-Wollen !  !!

.

.

.

. . . LIPPEN,  die   n i c h t   irgendwo immer   a u c h    l ö g e n, weil höhere Zwecke dergleichen erforderten, dürften sich kaum irgendwo finden lassen . . .

.

Also:   VORSICHT !

.

NIEMAND VERANTWORTET an unserer Statt die ANTWORTEN, zu denen WIR uns triggern lassen . . .  Denn egal, durch wen und wie wir sie triggern lassen:  es werden und bleiben DIE UNSEREN  !  !
Konsequenz:     nutzen wir    u n s e r e    LIPPEN,   AUGEN  , OHREN,   HIRNE   und   HERZEN   zu wechselseitiger Abklärung und Verständigung ÜBER DAS,   Was WIR auch tatsächlich und gut bedacht VERANTWORTEN WOLLEN . . .

.

Deine Stimme Nr.  1  |  2  |  3  |  4

.

Wir wissen doch alle:

.

Leben braucht neben vielem anderen Arbeit, und es braucht Geld  –  zumindest vorderhand  brauchen wir es für eine überschaubare Abwicklung unserer wechselseitigen Tauschangebote  bzw. Bedarfe . . .
Es rückt die allermeisten von uns in unabsehbare Schuld- und Ohnmachts-Verhältnisse, wenn wir   – wie seit März staatlicherseits per Kockdown übers Knie gebrochen  und alles auf die alleinseligmachende Impfkarte setzend –   unser aller gesellschaftliches Geben und Nehmen in die       b o d e n l o s e s t e n    G E L D – &  S O Z I A L – S C H I E F L A G E N     bringen  –  und das unaufhebbar unter den denkbar ungleichesten Spielraum-Bedingungen ! !

.

.

Wir stellen unserer Spezies schon ein übergroßes Armutszeugnis aus:

.

–    w e n n    w i r    in unseren Gesellschaften nicht für Klimata zu sorgen wissen, die ein weitgehend sorgloses Leben im Vertrauen auf lange erworbene und gepflegte    R E S I L I E N Z E N    zur Selbstverständlichkeit haben werden lassen . . .

–    w e n n    w i r    P A N I K    propagieren und permanente Warnbotschaften inszenieren  –  als die offenbar angesagteste Haltung gegenüber einer drohenden Gefahr . . .

–    w e n n    w i r    uns wie einander   k e i n e  hinreichend   h y g i e n i s c h e n  A l l t a g s – C h o r e o g r a p h i e n  zutrauen als Impulsgeber für eine bunteste Anregungskultur und stattdessen auf Zollstock, Sperrung, Verbote und Gebote setzen . . .

–    w e n n    w i r    immer noch nicht zu wissen scheinen, dass z.B. Brücken dann am einstURzgefährdetsten sind,  wenn nur genügend gleichförmige Schallwellen sie lange genug zum Erzittern bringen !     J e d e r    G L E I C H S C H R I T T    ist vom Übel ! !

    w e n n    w i r    Problem für Problem immer zuerst und dann überlange auf   H I N H A L T E T A K T I K   setzen, statt   v o r   allem anderen wissenschafts-  m e t h o d i s c h   höchst-effektive   G R U N D K L Ä R U N G E N   vorzunehmen und nicht im Dschungel ehrgeizig konkurrierender  Rechenmodell-Entwicklungen und offenbar nirgends wirklich zusammengeführter Teildisziplinen nach ´K Ö N N T E´ –  P r o g n o s t i z i e r b a r k e i t e n    zu  stochern ! !   ! !!!

–    w e n n    w i r    gegenüber den   a b s u r d e s t e n    T Ö D L I C H K E I T S – R I S I K E N,   die wir weltweit unter uns    f r e i    g r a s s i e r e n    lassen, ausgerechnet einem zwar gefährlichen, aber in nicht auch nur annähernd vergleichbaren Maßen massentödlichen viralen Infekt eine Aufmerksamkeit zuwenden, die in aber auch überhaupt gar keinem näherungsweisen Zahlen-Verhältnis zu den sonst von uns ohne weitere Gegen-Mühen hingenommenen Todesursachen verortet werden kann  !   !    !

–   cui bono, bitteschön ????

 

 

tunnel-ausgang

 

 

 

NBPL

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s