GEWÄHLTE ABGEORDNETE IN DEN DEUTSCHEN PARLAMENTEN ,

ob

GEWÄHLTE ABGEORDNETE

der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag – fraktion@cducsu.de

der SPD-Bundestagsfraktion – direktkommunikation@spdfraktion.de

der AfD-Bundestagsfraktion – buerger@afdbundestag.de

der FDP-Bundestagsfraktion – dialog@fdpbt.de

der Fraktion Die Linke im Bundestag – fraktion@linksfraktion.de

der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen – info@gruene-bundestag.de

mikros  ,

.

.

.

mein dringendes Begehren als Bürgerin eines seit 1948/9 in beachtlicher Qualität demokratisch verfassten Landes nach annähernd 2 Monaten Lock-Down-Politik lautet wie folgt :

.

Beantworten Sie sich und mir bitte folgende Grundfrage:
Kann man Resilienzen flächendeckender und zahlreicher zum Schwinden bringen als durch die zeitlich vage gehaltene Covid19-Bekämpfungspolitik der Monate März bis … 2020  in D . . .?  !!

.

Warum tragen Sie sämtlich nahezu völlig unkritisch eine Vorgehensweise voller Sackgassen in verschiedenste Verelendungen hinein mit  ??
Sie sind gewählt, „Schaden vom deutschen Volk abzuwenden und seinen  Nutzen zu mehren“   –    d a s   etwa auf selbstzerstörerischen Wegen?

.

–  wieviel Hilfsaufschub erlegt man, gar ohne parlamentarischen Aufenthalt, der ja übergroßen Zahl aller übrigen Kranken (des in D jährlich immerhin rd. 400 Mrd. € verschlingenden Gesundheitssystems) währenddessen auf ?

Da ginge es um weniger Leid und möglichen Tod, obwohl verlässliche Zahlen hier wie da einfach nicht erhoben werden ??
Und selbst wenn sie erhoben würden, rechtfertigte das ein vorgängig-grundlegendes Abwägen zwischen beiden ? ?
Triage-Verfahren im wie immer bedingten Kapazitäts-Überforderungsfall sind schlimm genug,  ggf. aber, wo zuviel Hilfe auf einmal erforderlich wird, sind sie unvermeidlich, wenn ihre Umgehung auf anderen Wegen noch mehr Opfer einfordert . . . !!!

Vorsorgliche Engen-Vermeidungs-Konzepte in Richtung einer die Kapazitäten selektierend rationierenden Etablierung exklusiver Sonderbereiche auf Vorrat für   e v e n t u e l l e   Pandemie-Kranke   h i n g e g e n    beschädigen die nicht minderen Rechte ihrerseits medizinisch behandlungsbedürftiger Mitbürger/innen zunächst einmal eklatant ! !

.

–  überdies:   wieviel Angst- und Niedergeschlagenheits-Leiden, wieviel persönliche Einkommensverluste, wieviel geschäftlichen Ruin samt Zukunftsangst ohne jede Wegweisung, wieviel engste Lebensumstände, wieviel verordnete Vereinsamung, verordnete spirituelle Verlorenheit und Verzweiflung, wieviel paternalistische Gängelung souveräner Mitmenschen provoziert man auf dem gewählten Grundrechtseinschränkungs- und Lockdown-Weg in millionenfachem Umfang . . . ! ! !
. . . weil ja mal wieder nichts als   K a m p f    angesagt ist   –   diesmal gegen einen Virus, dessen denkbar unscharf als system-überfordernd tagtäglich an die Wand gemalte Zerstörungskraft man angeblich   n u r   maximal-invasiv  – sprich:  maximal oppressiv –  beantworten kann  ! ? ?  –  Klare Belege?   Das ´K ö n n t e´ genügt doch  ! ? ?
Das alles reichte an die bis zu angeblich 1,5 Mio Toten (!!), die der Virus ohne entsprechende Suppressionsmaßnahmen alle Hilfssysteme sprengend allein in Deutschland   v e r m u t l i c h    erfordern werde, wirklich nicht heran ? ? ?    –   Und gar an diejenigen im weniger reichen ´Rest´ der Welt ? ?  !!!
.

Gäbe es das denn wirklich:  Grundrechtswahrung, die krisenbedingt einfach nicht weiter nach   V e r h ä l t n i s m ä ß i g k e i t s – G e b o t e n    fragt ?  Und dergleichen wäre grundgesetzkonform ? ?.

Hätten Staaten, die sich so gerne als die Schutzmächte der Würde der Menschen in ihren Grenzen gerieren,  auch nur ansatzweise wirklich das Recht, vorwiegend im Wege einfacher Exekutivrunden und denkbar reduzierter parlamentarischer Verhandlungs- und Beschlussrechte je nach Lageeinschätzung den einen dies, den anderen jenes aufzuerlegen  –  und u.U. denselben sogar mehrerlei  ?   –  Schließlich gehe es um ´flatten the curve´! ? ?    Um:  ´Schritt für Schritt´! ? ?  Letztlich um ein Hangeln zu finalem Impfschutz für 7 Mrd. Menschen ?!???
.

.
–  Wie steht es mit der Pflicht von Staaten, die behaupten, ihr Zweck liege in der Umsetzung ihrer Menschenrechtskataloge:  mit der Pflicht zur Schaffung und Kommunikation optimaler Wissensstände zu den je aktuellen Problemlagen –  im Innern wie nach außen? –  Deren Vernachlässigung entspricht jedenfalls dem Geist des deutschen GGs in keiner Weise !

Informationen gar nicht erst zu beschaffen oder sie unter Verschuss zu halten und gleichwohl davon zu reden, man könne beschleunigte Infektionsverbreitung hier oder da nicht sicher ausschließen, weshalb diese und jene Aktion vorderhand nicht stattfinden dürfe. . .  –  das widerspricht jedem Volkssouveränitäts-Prinzip !

In demokratischen Staaten   g e z i e m t   sich ein paternalistischer Entscheidungs- und Vorgaben-Stil einfach    n i c h t  !
. . .  –   erst recht, wenn man ignoriert,  was das RKI nun endlich unter dem Datum vom 15.4.2020 (!) veröffentlicht hat:

r15-4

und :virant

.

Die Ansteckungs- und Erkrankungswelle war also bereits Ende März vorbei, der Kurvenverlauf offenbar weitgehend üblich, also unabhängig von den Lock-Down-Maßnahmen .

Die Krankenhaus-Zusatzkapazitäten  wurden nicht gebraucht  –  der übrige Krankenhausbetrieb galt und gilt als so angstbesetzt, dass nicht wenige Krankenhäuser mitterweile Kurzarbeit anmelden müssen . . .

.

Stattdessen  polit-akteurseits das Baden in einer selbstgefälligen Macher-Aura, die offenkundig denkbar angenehm entschädigt für die Ansehensverluste der Monate davor  –   stützbar sogar auf die fast Spielerisches assoziierende Allegorie: „DER HAMMER UND DER TANZ“:

lanstr

 

Wie steht es des Weiteren mit der Inkaufnahme weltweit sogar noch fatalerer Schadensfolgen, wenn sich nicht endlich jede Regierung und jedes Parlament an einer eindeutigen Priorisierung weltweit eruierbarer Wissensabklärungen und deren öffentlicher Debatte beteiligt ?  (Stattdessen jeder im wesentlichen seins macht und die ihm willkommenen Ignoranzen pflegt ?)

Und wessen Geldbeutel haben für diese Schäden letztendlich wohl geradezustehen ?
–  D a s    eine Problemlösung im Geiste der Verfassung etwa   ? ? ?

.

.

Also:  Stopp !  Das alles ist längst viel zu zerstörerisch !
Das soll zwar seitens Wohlmeinender Leben retten.  Es verschleißt Leben jedoch in weit größerem Umfang, als sie es zu schützen glaubt (oder auch nur vorgibt).
Es raubt Leben schlussendlich gar aus !

.

.

Es kann nur schief gehen, wann und wo immer Menschen, und viele gewiss in bester Absicht, dem, was sie wertschätzen, mehr oder minder eingeflüsterte Ränge zuweisen und so durchaus ins angstvoll  Einverständige zu triggernde Selektionsmechanismen gegenüber diesen oder jenen ihrer Mitmenschen in Gang setzen !
.
Wo wir einander wie außer Takt geratene Positionen nicht länger halten können, gilt es loszulassen.
Den einen Sicherheit verschaffen zu wollen dadurch, dass ein Notstandsrat die dafür fehlenden Kapazitäten im Endeffekt (!)  bei anderen Bevölkerungsteilen zusammenraubt, kann kein Weg sein, auf den hin Regierungen und Parlamente die Bürger/innen ihres Landes wie auch des ´Rests´ der Welt führen oder gar zwingen dürften ! 
In Konstrukten solcher Art geht es um alles andere als ´Solidarität´ oder ´Fürsorge´ !!!
.
.
.
Als Bürgerin der laut Art. 20  unaufhebbar demokratisch verfassten Bundesrepublik Deutschland mahne ich Sie alle überaus dringlich und mit großem Verfassungs-Ernst an ihre Pflicht, diesem Artikel erneut zu der ihm zukommenden Geltung zu verhelfen:

 

1.

Beantragen und verabschieden Sie entsprechend umgehend  (!)  die sofortige und vollständige Aufhebung der seit März erfolgten Beschlüsse zur Erweiterung der Wirkmöglichkeiten des Infektionsschutzgesetzes und schließen Sie für die Zukunft jeden Zugriff auf die Grundrechte und andere Verfassungsbestimmungen vermittels dieses Gesetzes definitiv aus !

2.

Widersetzen Sie sich mit neu nachdenklicher großer Mehrheit (!)  dem aktuellen Ansinnen einer nochmaligen Erweiterung der Infektionsschutz-Bedingungen, unter denen die Bürger/innen der Bundesrepublik Deutschland künftig leben sollen:  digitales global vorzuhaltendes Identitäts- & Gesundheitsmanagement mit jeweils angepasst auszuweisendem Immunitäts-Status und Berechtigungs-, Impf-Pflichten & Impf-Pass . . . !

3.

Prüfen Sie im Lichte der wieder und wieder an Sie herangetragenen und sehr evident begründeten Lageeinschätzungen unzähliger Wissenschaftler jenseits der RKI-Helmholtz-Schiene die von Ihnen allen bisher behauptete  “epidemische Lage von nationaler Tragweite”, die Sie bisher zur Grundlage Ihrer Entscheidungen gemacht haben  –  und widerrufen Sie diese Lage-Einschätzung als zwar anfangs u.U. befürchtbar, aber evident nie eingetreten !

4.

Schaffen Sie gesetzlich tragfähige Grundlagen für einen  hinreichenden Infektionsschutz im Land und in den Kranken und Pflege-Einrichtungen im Besonderen und machen Sie dem Gesundheitswesen strikte Gemeinnützigkeits-Vorgaben.  Bei Gegenwehr machen Sie die kurzsichtigst zugelassenen  Privatisierungen rückgängig und rufen einen Bürger/innen-Rat ins Leben zur Erarbeitung eines vernünftigeren Leistungsangebots als heute !
.
.
.
Wenn Sie sich tatsächlich zu denen zählen, die für die letzten 70 Jahre heilfroh über eine Staatsgrundlage wie das deutsche  GG waren, dann nehmen Sie Appelle wie den meinen ernst und wechseln mit brennenden Herzen und noch brennenderen Ohren zurück zum verfassungemäß Gebotenen :   Wenn je ein Virus in den Ränkespielen dieser Welt uns mit echter Hochgefährlichkeit plagen wird, wird uns keine Oppression je besser schützen als eine allzeit wohlgepflegte   R E S I L I E N Z,   ergänzt durh ein eigenverantwortlich choreographiertes Hygiene-Gebaren !!  Durchdenken Sie das bitte einmal ganz intensiv !
Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit, erwarte die Weiterleitung an jedes einzelne Fraktionsmitglied samt intensiven Beratungen und wünsche Ihnen allen einen hohen Mut für eine die Verhältnisse wieder läuternde Umkehr !
.

.

Gabriele Weis

 

Marie Luise Kaschnitz

Manchmal stehen wir auf
Stehen wir zur Auferstehung auf
Mitten am Tage
Mit unserem lebendigen Haar
Mit unserer atmenden Haut

Nur das Gewohnte ist um uns.
Keine Fata Morgana von Palmen
Mit weidenden Löwen
Und sanften Wölfen.

Die Weckuhren hören nicht auf zu ticken
Ihre Leuchtzeiger löschen nicht aus.

Und dennoch leicht
Und dennoch unverwundbar
Geordnet in geheimnisvolle Ordnung
Vorweggenommen in ein Haus aus Licht.

 

 

 

 

 

 

 

obbel1

 

obbel2

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s