20.9.19: ___weltweite Bewusstseins-Pushs – super ! – – – aber mit unzureichenden Adressierungen !

 

…  einmal mehr   –   diesmal weltweite Streik-Aktionen am 20.9.19:

 

wsbih

 

.

Die Forderungen  der ´Streik´-Bewegung :

 

fff-ford

 

 

 

 

 

 

 

___________________________

 

Es geht darum, den Beschlüssen des PARISER ABKOMMENS  ´AUTORITÄT´ zu verschaffen  –  unter Berufung  auf  ´wissenschaftlich Vorgegebenes´  . . .

 

Von einer gesellschaftlichen Eigenverantwortung   a l l e r   ist   n i r g e n d s  ausdrücklich und greifbar die Rede ! 

Geschweige denn davon, wie man sich denn nicht zuletzt auch grundlegend bürgerschaftlich an andere Wirtschaftens- und Lebensweisen herangetastet  sehen möchte   –  im Rahmen dafür eigens zu schaffender neuer Rechts- & Politik-Spielräume !

Und nirgends von einem Wollen, das Gedeihlichkeit an mehr festmachte als an CO2-Reduktionen in bestimmten Schritten samt der Ersatz-Einforderung im Sektor Erneuerbare Energien…

.

Wo sich Rebellen-Bewegungen wie die Future-Streik-Events nicht endlich zu gesellschaftlich vorangetriebenen Diskursen über die sinnvollsten Wege u.a. zu den in Paris ausgehandelten Zielen gruppieren  –  es statt ausdrücklicher bürgerschaftlicher System-Alternativen-Erörterungen bei der Parole ´System Change not Climate Change´ belassen …,

…   k a n n    nichts herauskommen als eines der üblichen Sammel-Pakete interessen-gewogen zusammengestellter Einzelmaßnahmen seitens der Exekutive …

.

MAN FORDERT EINFACH EIN PAAR FÜR ENTSCHEIDEND ERKLÄRTE MASSNAHMEN –  DAS unmittelbare wie das umgebende   W I E   WIRD   tendentiell ausschließlich  ZUR SACHE DER POLIT-AKTEURE ERKLÄRT …   ???

 

Mit dem   M a n t r a    ´L e h r p l a n – E r f ü l l u n g  PA´   ist ganz sicher nicht wirklich etwas zu gewinnen !

 

Dass  der ´Lehrplan: Markt´, dem die meisten seit 30-50 Jahren immer ´alternativloser´ Folge zu leisten bereit waren, uns vor den Desastern, um die es zurecht drängendst geht, eben gerade nicht bewahrt, sondern selbige uns erst verschärft eingebrockt hat, sollte zumindest langsam klar sein !!

 

Also ´Lehrplan-Erfüllung´ kann´s angesichts grundlegender politischer Gestaltungsfragen nun wirklich nicht,  ja   n i e,  sein  !!!

 

______________________________

 

Wie verhalten sich denn die CO2-Problem-Bereiche zueinander ?

.

Unsere CO2-Ausstöße :

.

(laut Erwin Thoma im Interview mit Kenfm:)

.

CO2-Emissionen –  Menschen 36 Mrd t jährl.

–  bei 850 Mrd t CO2 in der Atmosphäre und 870 Mrd t in den Wäldern eingelagert, gebunden im Holz   =   die CO2-Debatte als Lösungsansatz im Bereich Planetenschädigung bleibt ein rein mechanistischer Ansatz !

.

  • davon:  Autos  0,3 Mrd t

Stellschrauben-Wahn:   –   z.B.  ´Lösung´ E-Mobilität

  • bei auch nur 1 Mio E-Autos, die abends ans Netz gehen,um aufzuladen, bräuchte man 360 GigaW Anschlusskapazität bei 68 GigaW bestehenden !
  • ebenso absurd ohne Lösung der Batterie-Kreislauf-Notwendigkeiten !  –  für 1 t Lithium 2 Mio Wasser erforderlich !  …  –  der geschlossene Kreislauf ist weit weg !
  • Flugzeuge 0,5 Mrd t
  • alle Schiffe  0,66 Mrd t

 

–   weltweit zusammen 1,5 %   = 540 Mio t!!!

.

.

  • Bauwirtschaft  –  bis 1915 – 15 Stoffe, wiederverwertbar  —  heute zigtausende Materialien  ||-  nur Herstellung v Zement bei hohen Prozesstemperaturen  — mehr Energie als alle Autos, alle Schiffe, alle Flugzeuge zusammen (!!!) || – – – insgesamt:  mehr als 18 Mrd t CO2  durch die Bauwirtschaft erzeugt  !!!

 

>>> der Hauptansatzpunkt müsste hier liegen  –  das wäre der Haupthebel:

–  im Wald wächst jährlich 5 x soviel Holz nach, wie für das theoretsche Bauen aller Ein- &Zweifamilienhäuser ganz aus Holz benötigt würde !

>>  Bauten könnten dann sogar ein Rohstofflager für die Zukunft werden:  verbautes Holz behält siene Qualitätals Rohstoffspeicher

>  die aktuell wachsenden Borkenkäferholz-Mengen könnten helfen, die in ihm gespeicherten Leistungen des Waldes gespeichert zu halten  – als endlich entschieden grundlegend genutzer Baustoff !! 

Stattdessen verscherbeln wir diese Werte aktueller Sägewerks-Engpässe und mit Rücksicht auf die gewohnte Beton-Stahl-Glas-Dämmstoff-Wirtschaft ins Ausland, China z.B. !!!

>>  Holz aber ermöglicht als mehrfach faszinierender Baustoff:

–  ein dämmstoffreies Bauen energie-autark = heizkostenfreier Häuser, nach der Weisheit der Ameisenhaufen, in deren Innern die Temperatur nie schwankt

–  besondere Effektsteigerungen ließen sich erzielen über bauteil-aktivierte Vollholzdecken, von denen Thoma in seinem Buch „Die Strategien der Natur“ folgendes betont:

“ Wir bauen innerstädtisch möglichst großflächige Vollholzdecken ein. In diesen Decken sind Leitungen integriert, wie wir sie von Fußboden- oder Wandheizungen kennen. Durch diese Leitungen wird nun von einer Wärmepumpe im Winter warmes Wasser und im Sommer kaltes Wasser gepumpt. Warum bringt das im Vollholz noch mehr, als es auch schon im Beton ermöglicht?

Holz ist der Baustoff, der am Längsten braucht, bis er seine Temperatur verändert. Er ist also besonders träge. Das hat den großen Vorteil, dass ich zum Beispiel Kühlungsenergie, lange bevor es heiß wird, in die Decke schicken kann. Ich kann auch in kürzesten Zeitintervallen die Energiezufuhr verändern. Das träge Holz nimmt solche »Energiezufuhrstöße« in seinem Inneren auf, mischt sie ab und gibt sie am Ende als gleichmäßige Kühlungstemperatur von seiner Oberfläche in den Raum ab.

Eine Vollholzdecke ist rund fünf Mal träger und langsamer im Wärmeaustausch als eine Betondecke. Daraus ergibt sich der entscheidende Vorteil. Während beim Beton die eingeleitete Energie sehr schnell im Innenraum landet, kann Holz Tage vorher Spitzen aufnehmen, in seinem Inneren abmischen und am Ende als gewünschte, angenehme Durchschnittstemperatur in den Raum leiten.

Zusammengefasst kann man sagen, solche Vollholzhüllen sind in der Lage, von kleinen Büros bis zum Hochhaus, von der Wohnung bis zu Schule und Krankenhaus eine ganze Stadt zu kühlen und zu heizen, ohne dass im Idealfall eine zusätzliche Kilowattstunde produziert werden muss.“

(Kap. 8  VOM SANDKUCHEN ZUM HOLZHOCHHAUS  –  Warum uns die Natur die beste Baukunst zeigt)

vgl.:  bka

und.:  https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=bauteilaktivierung+vollholz

 

.

  • Landwirtschaft  + (-)…
  • 15% des CO2-Ausstoßes   = 5,4 Mrd. t CO2-Ausstoß fallen im Lebensmittelsektor an !

–  Boden neben dem Wald auf dem Land der nächstgrößere natürliche CO2-Speicher  –  Humus besteht zu 50 % aus CO2

–  Kunstdünger räumt den Humusgehalt der Böden aus  – auf heute unter 2%

–  irrsinnige Rahmenbedingungen durch verrückte Subventionierungen  >>> Umstellung der Agrarförderung von Flächenförderung auf Humus- und Biodiversitäts-Förderung

 

.

.

  • Rüstung   –  7000 US-Militärbasen allein brauchen tägl. 320000 barrel Öl  =  rund 50 Mio l Öl täglich   . . .

 

  • – – –   insgesamt weltweit mehr als 10 Mrd t CO2-Ausstoß !!!

 

vertkr

_________________________

.

.

Wie wär´s mit der Reflexion von  folgendem ´blinden Fleck´?

.

bf

 

.
.
Jede Gesellschaft dieser Welt – als Teil der Menschheit – steht ganz für sich Tag für Tag vor der Entscheidung, ihre Ressourcen-Begehrlichkeiten fair oder unfair auszuagieren.

Etwaiges unfaires Verhalten anderer rechtfertigt das eigene nie.

Fairness ist auch machtpolitisch nicht herstellbar. Sie ist immer Sache persönlicher und gemeinschaftlich erarbeiteter Entscheidung …!

D I E S E N     D I S K U R S   ABER  FÜHREN  WIR   N I C H T   !

 

A U C H    N I C H T     D E N     ÜBER DIE SYSTEM-UMBAU-KONZEPTE, ZU DENEN WIR WACHSENDENTEILS EVENTELL ANSETZEN WOLLEN !

.
.
D a b e i    h a t   z.B.   j e d e    S t a a t s – G e s e l l s c h a f t    dieser Welt die zwar press- aber nicht aufhebbare   F r e i h e i t ,   das System der   A r b e i t s b e s t e u e r u n g   samt diversen objektbezogenen Steuern entschieden   h i n t e r    s i c h   z u   l a s s e n   zugunsten eines   I N D E X – S T E U E R – S Y S T E M S   auf ausnahmslos   a l l e    i n n e r h a l b   des eigenen Landes zum Kauf gebrachten Teil- & Fertigprodukte in Höhe von im Schnitt vielleicht annähernd 30 %.

.
–   J e d e r    W a r e    wäre eine ihre Planeten- und Menschenverträglichkeit   q u a l i f i z i e r e n d e    S t e u e r l a s t   zuzuweisen (abgestimmt in einem für jede gesellschaftliche Einrede offenen Parlaments-Ausschuss //Kennziffer-System mit Berechnungs-Software für jedes erwerbbare Produkt und nutzbar seitens aller Betriebe//

–   Z ö l l e    und traditionelle Handelsverträge würden   ü b e r f l ü s s i g    –   die Steuer würde pro ver/ge-kauftem Stückpreis anfallen

–  der Kunde entschiede, ob er eine Ware mit Steueranteil X erwerben will oder lieber eine andere

–    es entstünde ein heute längst nicht so effektiver Käufer-Einfluss auf das, was es unternehmens-seits anzubieten sich lohnt.
.

.

Es bedürfte je gesellschafts-individuellen Muts:

–  wer, gemessen an seinen Produktions- & Vertriebs-Standorten, an ´ausländischen z.B. ebenfalls mit Indexsteuer-System organsierten´ Standorten etwas absetzen möchte, muss sein Warenangebot den dortigen Indexierungssystemen anpassen.

Die   S o u v e r ä n i t ä t    von Staats-Gesellschaften wäre nicht länger eine Sache von Verträgen, er-dealten Zugeständnissen anderer, sondern einfaches Resultat eines solchen Indexierungssystems, das in ständiger demokratisch-parlamentarischer Weitereintwicklung mit gesellschaftsweitem Antrags- und klar zu regelnder Schiedgerichtsbarkeit verfügbar zu machen und zu halten wäre !

–  Jedes Land wäre frei zu seinem eigenen Weg:    Jedes Land wäre souverän in der Ausgestaltung der Marktzugänge,   die   f ü r    j e d e n    A n b i e t e r    d i e s e r    W e l t    o h n e    U n t e r s c h i e d   unaufwändigste (!!!)   Geltung  hätten !
.
Der Planeten- & Menschen-Verträglichkeits-Effekt wäre    i m m e n s !
.
– – –   begleitet von öffentlich-gemeinnützigen Plattformen, parlamentsausschuss-kontrolliert,  die  weltweite   s e k t o r a l e    Ü b e r b l i c k e   für   P r o d u k t e    mit den   n i e d r i g s t e n ,   weil gedeihlichsten   I n d e x b e s t e u e r u n g e n   lieferten – als Basis für weltweiten   K n o w – H o w – A u s t a u s c h   und regionale    A n b i e t e r – F i n d u n g .
.

.
____________________________

.
.
Dann würde auch klar, dass nicht etwa der Verkehrs-Sektor (weltweit 1% (!!!) des weltweiten CO2-Ausstoßes) und ein einfacher CO2-zentrierter Preis-Ansatz uns zu mehr auch klimatauglicher Gedeihlichkeit verhelfen werden !!!

.
____________________________
.

.

Allein der B a u – S e k t o r mit seinen fatalen Materialien-Fetischismen (!!!) und die aktuellen und zu erwartenderweise sich ausweitenden Klimatisierungs-Technologien produzieren 50 % der weltweiten CO2-Lasten !

Der L e b e n s m i t t e l – S e k t o r   trägt  mit   15 %   zum weltweiten menschengemachten CO2-Ausstoß bei.

Der Rüstungs-Sektor mit ca 30 % !!

.
____________________________
.

.
Wo also gilt es anzusetzen ? !!!     Wo gibt es die wirkungsvollsten Hebel ?

.

.redmacht
.
S i c h e r    n i c h t   bei der Phrase, dass es Menschen- & Planeten-Gerechtigkeit und Klimaschutz ´zum Nulltarif´ nicht geben könne…

.

…   – und    s i c h e r    n i c h t    bei ein paar Preis- und Normierungs-Regulierungen, wie in den aktuellen Horizonten !!!

/  a u c h    der …futures …

/  w i e    des phänomenalen gemächlichen ´Klimarates´ der dt. Bundesregierung  !

 

Und ebenso   s i c h e r    n i c h t    beim Setzen aufs große ´S a u – T r e i b e n´:

/  – ein innovativ dynamisch voranzutreibendes Technologie-Potpourrie werde alles in gute Bahnen bringen. Sobald die Richtung nur politischerseits geklärt wäre, könne man die entsprechenden Investitionen auf den Weg bringen – privat wie öffentlich… ???????

.
H ö r e n   wir   a u f ,   n u r    die   Sa c k g a s s e n   zu   w e c h s e l n !!!

.

.

 

>  Stattdessen:                   

Bau  an & von    D I S K U R S – N E T Z W E R K E N   !!!

  –  z.B.

|  … 8/19 |  gw / PLAN B  – Überlegungen & Vorschläge für gedeihlich einander ergänzende System-Neuaufstellungen  (im Entstehen)

bes. Kontext zur hier vorgeschlagenen INDEX-STEUER :

10 | … Geldkreislauf: Monetative > ETAT > BGE > Steuern

.

.

utureal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s